Schiff Ahoi – Der Kreuzfahrtboom

Von Gerd Häcker, geschäftsführender Gesellschafter der steinbeis & häcker vermögensverwaltung

Das Geschäft mit Kreuzfahrten boomt. Im Jahr 2017 werden Schätzungen zufolge über 25 Millionen Passagiere eine Seereise buchen. Ein Großteil dieses Wachstums findet in den Schwellenländern statt. Die an den Börsen notierten Kreuzfahrt-Anbieter werden ihre Gewinne in den kommenden Jahren deutlich steigern.

Wachsende Mittelschicht in Asien setzt die Segel

Asien verzeichnete in den vergangenen Jahren das größte prozentuale Wachstum und ein Ende dieser Dynamik ist nicht absehbar. So will die Branche beispielsweise in China bis 2021 mit 30 Prozent jährlich wachsen. Sehr beeindruckend im Reich der Mitte ist vor allem die Zunahme der Passagierzahlen für Hochseekreuzfahrten. Während Asien im allgemeinen weiterhin Rekordwachstumszahlen in der Kreuzfahrtbranche verzeichnen kann, lag Australien nur knapp dahinter. Auch die Zahlen aus den USA und Europa sind sehr vielversprechend. Betrachtet man die Reisebranche im Allgemeinen, so verbuchen Kreuzfahrten ein erstaunlich langfristiges Wachstumspotenzial, da sie derzeit lediglich zwei Prozent des gesamten Freizeitreisemarktes ausmachen und die höchsten Zufriedenheitsquoten unter den internationalen Reisenden aufweisen.

In Zukunft hohe Investitionen bei den Marktführern

„Schiff Ahoi – Der Kreuzfahrtboom“ weiterlesen