#12 Mein „Zweitjob“

Finanzentscheidungen betreffen nahezu jedermann. Und diese Entscheidungen sind wichtig! Sie können maßgeblichen Einfluss auf Ihr Leben haben.

Wenn Sie gute Entscheidungen treffen, dann ist es möglich, sogar stark am Wertzuwachs zu partizipieren. Genauso ist es denkbar, dass Sie sich mit falschen und emotionalen Entscheidungen ruinieren. Daher ist es unabdingbar, sich mit der Thematik Finanzen auseinanderzusetzen. Auch wenn es keinen besonderen Spass macht. Selbst wenn Sie Ihr Geld ausser Haus geben und es verwalten lassen, dann sollten Sie jederzeit ein Auge auf die Vorgehensweise und das Risiko haben, dass der Verwalter mit Ihrem Vermögen eingeht.

Geldanlage ist unser Zweitjob!!!

Sie können den „Job“ natürlich outsourcen, indem Sie einen geeigneten Verwalter mandatieren. Die Auswahl ist aber auch hier nicht leicht zu treffen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass Kapitalanlageentscheidungen in geeignete Hände gegeben werden sollten. Sie schneiden sich in der Regel auch nicht die Haare, vertreten sich selbst bei Prozessen, oder entscheiden selbst, wie Sie bei gesundheitlichen Problemen behandelt werden sollen. Für alle Bereiche gibt es Spezialisten.