#11 Aktien sind reine Spekulation

Der Anleger hierzulande hat eine Aversion gegen Vermögensschwankungen. Daher werden Aktieninvestments allgemein als Spiel bzw. Spekulation eingestuft. Leider haben wir in Deutschland in unserer Schulausbildung zu wenig über diese Gesellschaftsform und die entsprechenden Investitionsmöglichkeiten erfahren.

Das Bewusstsein darüber, dass man als Aktionär ein Eigentümer mit Rechten an einer Gesellschaft ist, ist leider kaum vorhanden. Unternehmertum in Form von Beteiligungen und Aktienanlagen haben wir in Deutschland nicht ausreichend verinnerlicht.

Ohne Aktiengesellschaften wären große Entwicklungen und Errungenschaften der Vergangenheit nicht realisierbar gewesen. Nahezu alle ganz großen bekannten Firmen sind Aktiengesellschaften!

Warum brauchen wir unbedingt eine Aktienkultur in unserem Land?

Die Entwicklungen der Zukunft sind schwer mit Bankkrediten zu finanzieren, da entsprechende Sicherheiten des Kreditnehmers dagegen stehen müssen. Jungen innovativen Unternehmern aus den Bereichen Digitalisierung und der Biotechnologie ist daher oft der wichtige Zugang zu Kapital verwehrt. Über den Verkauf von Aktien wäre eine solche Finanzierung jederzeit möglich.

Nun ja, Aktien haben ein unternehmerisches Risiko. Das ist klar. Was wir vergessen haben, ist, dass es auch Chancen gibt!

Es ist aufwendig Aktiengesellschaften zu analysieren. Das erfordert einen hohen Einsatz an Zeit und viel Erfahrung. Daher ist es natürlich auch nicht einfach, an den Kapitalmärkten systematisch erfolgreich zu sein. Das ist so manchem Anleger zu mühsam.

Hin und wieder kommt dann aber doch wieder eine Gier auf, wenn sich an den Aktienmärkten starke Kursanstiege zeigen. Dann möchte man „dabei sein“ und kauft blindlings einige Aktien. Am Ende verliert man einen großen Teil seines Geldes und zieht sich wieder beleidigt zurück, anstatt sich selbst zu hinterfragen, mit welchem Wissen man eigentlich agiert hat.

Anleger sollten aus meiner Sicht lernen mit Kursschwankungen umzugehen. Man sollte sich langsam in die Materie hineintasten und Wissen über die Kapitalanlage in Aktien aufbauen. Dann kann man später, wenn man höhere Vermögenswerte besitzt, besser mit dieser Anlageklasse umgehen.

Wenn Sie eine Aktie kaufen, dann sollten Sie so denken, als wenn Sie das gesamte Unternehmen kaufen würden. Das hilft Ihnen dabei, eine gute Analyse zu erstellen.